Testbericht und Erfahrungen Skigebiet Reit im Winkl

 
Startseite
Après Ski
Impressum
Skigymnastik
Arber
Buronlifte
Dreisessellifte
Eibenstock
Feldberg
Fellhorn
Garmisch Classic
Grainet
Hochfelln
Hochschwarzeck
Hoher Bogen
Inzell
Kranzberg
Lenggries
Mitterdorf
Nebelhorn
Oberaudorf
Predigtstuhl
Reit im Winkl
Rossfeld
Spitzingsee
Steibis
Sudelfeld
Zugspitze
Bad Gastein
Bad Hofgastein
Fieberbrunn
Sankt Johann
Wilder Kaiser
St. Moritz
St. Moritz Engadin
Zermatt
Portes du Soleil

Das Skigebiet Reit im Winkl (unterteilt in Winklmoos-Alm und Steinplatte) wirbt mit idealen Konditionen für alle. In der Tat findet man hier recht interessante Aktionen, wie zum Beispiel eine Snowtubinganlage oder den Flutlichthang mitten im Zentrum von Reit im Winkl.

Im Skigebiet selbst dominieren blaue Pisten, also sind prima Einstiegsbedingungen für Anfänger geboten. Direkt unterhalb des Gipfels der Steinplatte kann man auf anspruchsvolleren Pisten mit wunderschönem Ausblick abfahren. 

Im Skigebiet wird auch in Sachen Familienurlaub einiges geboten. So gibt es spezielle Angebote für Kinder, auch Skischulen warten mit extra Kinderkursen auf. 

Für Anfänger:

  • Pisten 5,4,11,12,14

Schönste Abfahrt: 

  • Die längste Abfahrt im Skigebiet von der Steinplatte bis hinunter nach Seegatterl (Pisten 11-17-16-18)