Testbericht und Erfahrungen Skigebiet Oberaudorf Hocheck

 
Startseite
Après Ski
Impressum
Skigymnastik
Arber
Buronlifte
Dreisessellifte
Eibenstock
Feldberg
Fellhorn
Garmisch Classic
Grainet
Hochfelln
Hochschwarzeck
Hoher Bogen
Inzell
Kranzberg
Lenggries
Mitterdorf
Nebelhorn
Oberaudorf
Predigtstuhl
Reit im Winkl
Rossfeld
Spitzingsee
Steibis
Sudelfeld
Zugspitze
Bad Gastein
Bad Hofgastein
Fieberbrunn
Sankt Johann
Wilder Kaiser
St. Moritz
St. Moritz Engadin
Zermatt
Portes du Soleil

Oberaudorf Hocheck ist ein kleines Skigebiet, hier hat man sich aber sehr viel Mühe gegeben, für alle Fahrerkategorien schöne und anspruchsvolle Abfahrten zu schaffen.

Wenn man mit dem Sessellift von der Talstation nach oben gefahren ist, stehen sämtliche Pisten offen. So kann jeder sich selbst aussuchen, was für seine Könnerstufe das Beste ist. Am etwas abgeschiedenen Finkenlift lässt sich auch hervorragend üben, da dort nicht so ein großer Andrang herrscht. 

Ebenso zu erwähnen wäre, dass quasi sämtliche Pisten, sowie auch die Winterrodelbahn Flutlicht haben und das gesamte Skigebiet so bei Nacht befahren werden kann. 

Für Snowboarder sind mehrere Kicker gebaut worden, die zu Sprüngen und Tricks während der Abfahrt nur so einladen.

Profis kommen zwar, wie so oft, noch etwas zu kurz, dafür lohnt sich für sie der Ausflug schon allein der schönen Aussicht und der langen Talabfahrt wegen.

Schönste Pisten:  

  • Talabfahrt

Für Anfänger:

  • Pisten an Finkenlift und Idealhanglift