Testbericht und Erfahrungen Skigebiet Oberstdorf Nebelhorn

 
Startseite
Après Ski
Impressum
Skigymnastik
Arber
Buronlifte
Dreisessellifte
Eibenstock
Feldberg
Fellhorn
Garmisch Classic
Grainet
Hochfelln
Hochschwarzeck
Hoher Bogen
Inzell
Kranzberg
Lenggries
Mitterdorf
Nebelhorn
Oberaudorf
Predigtstuhl
Reit im Winkl
Rossfeld
Spitzingsee
Steibis
Sudelfeld
Zugspitze
Bad Gastein
Bad Hofgastein
Fieberbrunn
Sankt Johann
Wilder Kaiser
St. Moritz
St. Moritz Engadin
Zermatt
Portes du Soleil

Am Nebelhorn wird geboten, was geboten werden kann. Hier wird wohl jedem das Herz aufgehen, denn im Skigebiet lässt sich so gut wie jeder Wunsch erfüllen.

An der Station Seealpe üben Anfänger, bevor sie den nächsten Lift in Richtung Mittelstation/Gipfel nehmen. Hier sind auch Kinder bestens aufgehoben. Einmalan der Mittelstation angekommen, eröffnen sich diverse Möglichkeiten.

Pisten verschiedener Schwierigkeitsgrade (davon die meisten rot) warten darauf, befahren zu werden. Absolute Könner versuchen sich an der Snowcross-Strecke oder der 700m langen Buckelpiste. 

Was Kinder und Freunde des Funsports besonders freut: Der NTC-Park an der Seealpe, in dem Snowtubing, Snowfox und Snowcycling betrieben werden können. 

Will man dann ins Tal zurück geht es über die 7,5km lange, beschneite Talabfahrt hinunter, die auch von Anfängern mühelos bewältigt werden kann. 

Schönste Pisten:

  • Talabfahrt, 1

Für Anfänger:

  • 2, 8